Berlin Kopenhagen

Ein Reisetagebuch von Stefan Winiger mit Blacky

No Ferry und Dänemark hat noch Potential

Filed under: Allgemein — berlinkopenhagen at 8:04 pm on Mittwoch, Oktober 8, 2014

image

image

Guten Mutes gehe ich zur Fähre. Ein Schild mit der Aufschrift „ticket hier“, wies mich in eine Pommessbude. Hätte es doch gegeben dachte ich so leise und ein bisschen hungrig. Beim Eintreten und Betrachten der offenen Küche, war ich jedoch froh, diese erst nach meinem Essen aus dem Supermarkt entdeckt zu haben. Eine Gefriertruhe voll Magnum Eis lachte mich freundlich an. Während des Bezahlens des Lutschers, bestellte ich gerade noch die Tickets für die Fähre, beim einzigen Mann, den ich in diesem Dorf entdeckte. „No Ferry“ brummelt der Küchenchef, Matrose, Bürgermeister und was er noch für Jobs wohl hatte, hinter der Theke hervor. Erschrocken gab ich nur den Laut „häää“ von mir. „Ferry is closed!“ „24 Kronen“ !!!! Geschockt bezahle ich mit meinem frischen und ersten Geld in Dänemark. Vier Stutz für eine Magnum und keine Fähre?! Ich setzte mich auf eine Bank am Hafen, beobachte das entladen des einzigen Fisch Kutters im Ort, der in der Zwischenzeit eingelaufen ist und studiere mein Kartenmaterial. Tatsächlich hier steht, dass die Fähre nur bis September fährt und wir haben ja schon Oktober. Wenigstens ist die Umfahrung beschrieben. Huch locker nicht budgetierte 65km. Vorsichtig erkläre ich dies Blacky und hoffe damit, von ihm motiviert zu werden. Ich schaue mir den Weg auf der Karte an und entdecke grössere Brücken zur Überfahrt. Auf diese freue ich mich nun und mach mich auf den Weg. Tatsächlich ist es imposant über solche Brücken zu strampeln und der Umweg war es nur schon deswegen wert.

Nun liegt Stege vor mir und die zweite Enttäuschung des Tages. Es ist kein idyllisches Örtchen. Es ist wie schon der Fähren-Ort einfach unästhetisch, hässlich und zu dem hat es gerade mal eine Übernachtungsgelegenheit. Diese will ich nicht erwähnen, denn es war ein Loch und mit umgerechnet 120 Franken, ohne Frühstück auch wohl die teuerste Übernachtung meiner Reise. No comment. Dänemark hat also noch grosses Potential für mich.



No Comments »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>